Zahlungsmodelle

Wir sind stets dabei, nach neuen Business-Modellen zu suchen und existierende zu verbessern. Preisbildungsmodelle sind konstanter Weiterentwicklung und Veränderung unterworfen, um sich an die Bedürfnisse von Advertisern und Publishern anzupassen. Derzeit benutzt Admitad die folgenden Preisbildungsmodelle:

Wählen Sie Ihr Preismodell, um die Zahl Ihrer Kunden und Verkäufe zu steigern

CPA (Preis-pro-Aktion)

CPA (Preis-pro-Aktion)

Zahlungsmodell für Internetwerbung, bei dem der Advertiser den Publisher für bestimmte Aktionen von Nutzern, die der Publisher auf die Seite des Advertisers gebracht hat, bezahlt. Je nach Art der Aktion wird der CPA in CPL (Preis-pro-Lead) und CPS (Preis-pro-Verkauf) unterteilt.

CPS (Preis-pro-Verkauf)

CPS (Preis-pro-Verkauf)

Wenn nach dem CPS-Modell abgerechnet wird, erhält der Publisher eine Vergütung für Käufe, die die von ihm auf die Seite des Advertisers gebrachten Nutzer tätigen. Die Vergütung entspricht in diesem Fall einem Prozentsatz des Bestellwerts. Der CPS ist das am weitesten verbreitete Zahlungsmodell im E-Commerce.

CPL (Preis-pro-Lead)

CPL (Preis-pro-Lead)

Das CPL-Modell wird meistens bei Online-Spielen oder Online-Dienstleistungen mit Financial Offers angewendet. Unter einem Lead versteht man eine Anmeldung auf der Seite, eine Anfrage, ein Abo oder eine andere Aktion mit Eingabe der persönlichen Daten. Der Preis für einen Lead wird üblicherweise festgesetzt.

CPI (Preis-pro-Install)

CPI (Preis-pro-Install)

Der CPI ist der Preis für eine Installierung. Bei dieser Methode erfolgt die Zahlung nach der Anzahl von Downloads und Installationen einer App. Für gewöhnlich geht es dabei um mobile Apps, es kann jedoch auch eine Desktop-Version geben, zum Beispiel beim Download von Anti-Viren-Programmen. In der Regel wird jeder Download von Apps anhand eines festgesetzten Satzes von Advertisern vergütet.

CPC (Preis-pro-Klick)

CPC (Preis-pro-Klick)

Die Zahlung pro Klick ist ein Zahlungsmodell für Online-Werbung, bei dem der Advertiser den Publisher pro Klick des Nutzers auf einen vom Publisher platzierten Werbebanner, Link oder Text bezahlt. Der Preis für einen Klick wird in jedem Fall individuell, aufgrund einer Reihe von Parametern berechnet, darunter die Qualität des Traffic.

Werden Sie ein Advertiser